Entstehung

Gunst der Stunde nach Inbetriebnahme der OKUA nutzen

Die im Herbst 2007 nach 3-jähriger Bauzeit und einer Jahrzehnte dauernden Vorgeschichte in Betrieb genommene Ortskernumfahrung hat die Gemeinde Aarburg auf einen Schlag vom jahrelangen Verkehrsmoloch befreit. Bis zu 30'000 Fahrzeuge sind vorher täglich durch den Flaschenhals im verkehrsgebeutelten Städtchen gefahren! Die neue vekehrliche Situation mit dem rund 130 Mio. Franken teuren OKUA-Bauwerk entlastet den Kern von Aarburg nun deutlich. Gemeindebehörde und Verwaltung wollen die Gunst der Stunde nutzen. Die Strategie dazu heisst Stadtaufwertung.

Stadtaufwertung gibt klare Richtung an
Mit den verschiedenen Bearbeitungsschwerpunkten (BSP) der Stadtaufwertung wird die klare Richtung für eine prosperierende Entwicklung der Gemeinde Aarburg aufgezeigt. Das Potenzial der Gemeinde soll soweit wie möglich ausgeschöpft werden. Ein professionelles Stadtaufwertungs-Konzept verhilft zur Zielerreichung. Private Investoren zeigen sich bereit, am Standort Aarburg finanzielle Mittel für qualitative und nachhaltige Bauvorhaben einzusetzen. Die Gemeinde will ihre Ertragslage stärken, um ihre Geschicke weiterhin selbständig zu bestimmen. Neue Arbeitsplätze sollen entstehen.

Überzeugt vom Potential des Städtchens
Die Stadtaufwertung ist die logische Strategiefolge nach dem Bau der OKUA. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger zeigten sich überzeugt vom Potential des Städtchens. Sie haben verschiedenen wegweisenden Kreditbegehren und Sachgeschäften im Zusammenhang mit der Stadtaufwertung zugestimmt.


Areal/Projekt Bahnhof West

Info zum Areal/Projekt "Bahnhof West" finden Sie hier.
Weiterlesen

News Stadtaufwertung

Hier finden Sie die neuesten Meldungen zum Thema.
Weiterlesen

News Projet urbain

Aktivitäten Events Termine
Weiterlesen